Gründungsjahr

Anton von An der Lan zu Hochbrunn
Gründer der Postmusikkapelle Innsbruck

Laut der aus dem Jahr 1930 von Konrad Fischnaler verfassten „Innsbrucker Chronik“ sowie laut einer Zeitungsnotiz der Innsbrucker Nachrichten wurde die Postmusik Innsbruck am 8. Mai 1904 gegründet.
Dies deckt sich auch mit den spärlichen vereinsinternen Aufzeichnungen.
Nach diesen teils mit Bleistift geschriebenen und fast unleserlichen Aufschreibungen aus der Gründerzeit war der erste Auftritt der Postmusikkapelle Innsbruck am 8. Mai 1904 beim Gasthof Adambräu (Familienabend und Tanz).
Die erste Ausrückung der Postmusik erfolgte beim Begräbnis des Postinspektors Corà am 22. Mai 1904.

2010-2018

2010 Kapellmeister Stefan Laube legt das Amt  nieder ein Nachfolger wird gesucht. Ende des Jahres stand fest dass Prof. Mag. Dr. Werner Mayr aus Ellbögen das Kapellmeisteramt im Mai 2011 übernehmen wird. Musikalische Gestaltung der Landesverbandssitzung im Stadtsaal...

mehr lesen

2006-2009

2006 Änderung des Vereinsnamens auf k.u.k. Postmusik Tirol 2006 Einweihung des neuen Probelokals in Kematen 2006 Stefan Laube übernimmt im Herbst das Kapellmeisteramt 2006 Teilname beim Postmusiktreffen in Imst 2007 Martin Plank übernimmt das Amt des Obmannes 2007...

mehr lesen

2004-2005

100 Jahre Postmusik Innsbruck 2004 100 Jahre Postmusik Innsbruck....mehr 2004 ORF Kulturhaus "Melange mit Kaisersemmel" 2004 Teilnahme beim Promenadenkonzert in der Hofburg Innsbruck 2004 Konzertreise Kurbad Schlema 2004 Ausflug nach Graz zu 100 Jahre Postmusik Graz...

mehr lesen

1971-2003

Die Zusammensetzung der Postmusik ist so bunt wie die Post selbst. Verwaltungsbeamte, Garagenleiter, Lenker, Werkstättenmeister, Mechaniker, Tischler, Briefträger und Telefonspezialisten, angefangen vom Abteilungsleiter bis zum Hilfsarbeiter, alle nehmen jeden...

mehr lesen

1945-1970

Ungebrochene Kraft gab den alten Getreuen der Postmusik im Jahre 1945 den Mut zum Wiederbeginnen. Es war schier unmöglich; die Hälfte der Musiker gefallen, die Instrumente durch Bombeneinwirkung zerstört oder im Chaos der Zusammenbruchs verschwunden, das Inventar von...

mehr lesen

1920-1945

Im  1. Weltkrieg waren die Mitglieder der Postmusik auf allen Kriegsschauplätzen verstreut, viele von ihnen kehrten nicht mehr zurück. Doch kaum war der Kanonendonner verstummt, fassten die Übriggebliebenen wieder Mut und formierten die Kapelle neu. 1921 waren sie  so...

mehr lesen

1904-1919

1904 beschlossen einige Postler einen Faschingsball für die Kollegen zu veranstalten. Dazu brauchten sie natürlich eine Ballmusik. Der Postkontrollor Johann An der Lan von Hochbrunn, ein großer Musikliebhaber und Idealist, machte den Vorschlag, eine eigene Postkapelle...

mehr lesen

An der Lan

An der Lan wurde am 17. November 1892 in Salurn (Salorno) geboren und war in erster Ehe mit Frau Maria Riegler und in zweiter Ehe mit Frau Julie v. Larcher vermählt. Aus der ersten Ehe entstammen zwei Söhne, Paul und Johann, wobei Dr. Paul v. An der Lan den Posten des...

mehr lesen
Anton v. An der Lan 1904 – 1905
Postrat Dr. v. Rampony z. Rosenhof 1905 – 1906
Kontr. Ferdinand Niedermoser 1906 – 1907
Anton v. An der Lan 1907 – 1910
Kontr. Ferdinand Niedermoser 1910 – 1913
Rech-Off. Karl Gstrein 1913 – 1914

1914 – 1918       1. Weltkrieg
Kein aktiver Bestand der Postmusik Innsbruck

RechRev. Karl Gstrein 1919 – 1920
Telegraphenoffizial Josef Hassl 1920 – 1924
Karl Gstrein 1924 – 1927
Franz Abler 1927 – 1933
Hans Ampferer 1933 – 1939

1939 – 1945     2. Weltkrieg
Kein aktiver Bestand der Postmusik Innsbruck

Franz Abler 1945 – 1947
Reg.-Rat Johann Steinegger 1947 – 1948
Franz Köchler 1948 – 1954
Karl Hentschel 1954 – 1959
Dipl. Ing. Ernst Sturm 1959 – 1985
Robert Senger 1985 – 1994
Roland Stolze 1995 – 1997
Manfred Ostermann 1998 – 2006
Martin Plank 2007
Bernd Raitmair seit 2008
Franz Brünnler 1904 – 1929

1914 – 1918       1. Weltkrieg
Kein aktiver Bestand der Postmusik Innsbruck

Emanuel Schubert 1930 – 1937
Albert Grosser 1937 – 1939

1939 – 1945     2. Weltkrieg
Kein aktiver Bestand der Postmusik Innsbruck

Engelbert Anker 1946 – 1952
Franz Winkler (Blasmusik) 1952 – 1964
Engelbert Anker (Streichmusik) 1953 – 1974
Gottlieb Weissbacher 1964 – 1972
Karl Reinstadler 1972 – 1985
Oberstleutnant Hans Eibl [mehr…] 1985 – 1988
Florian Pedarnig [mehr…] 1988 – 1992
Hans Pircher 1993
Hermann Wurnig [mehr…] 1994 – 2001
Reinhold Sonnweber 2002
Alois Schöpf [mehr…] 2003 – 2005
Franz Kapferer 2006
Stefan Laube [mehr…] 2006-2010
Werner Mayr [mehr…] seit Herbst 2010